"Welt, Wald, Gesellschaft"

Es geht um Licht und Schatten, Recht und Ungerechtigkeit, 
Vorteile und Nachteile – kurz Gegensätze. Der Wald ist ein wunderbares
Symbol für Menschen und unsere Gesellschaft.

„Welt, Wald, Gesellschaft“ als Kunstprojekt:

Es geht um Licht und Schatten, Recht und Ungerechtigkeit, Vorteile und Nachteile – kurz um Gegensätze. Der Wald ist für mich ein wunderbares Symbol für Menschen und unsere Gesellschaft.  

Die abstrakten, stilisierten Formen des Projektes spiegeln die Menschen in all ihrer Vielfalt und Verschiedenheit wieder. Keine Form gleicht der anderen und dennoch bilden sie auf Grund ihrer Ähnlichkeit eine Gattung, eine Einheit. So entsteht ein Wald. 

Das Geflecht aus verschiedenen Formen, Körpern – obwohl in ihrer Art gleich, so sind doch alle Einzelformen der Wälder, der Gesellschaften verschieden – sind unterschiedlich umschmiegt vom Spiel des Lichtes und haben so ihr ganz eigenes Aussehen. Um dies zu unterstützen, bemale ich die Formen mit schwarzer, weißer oder grauer Farbe, um die Symbolik der Metapher zu unterstreichen.

Einsamkeit, Vertreibung, Ausgrenzung, Benachteiligung, vergessene Menschen …

Vorschläge für

Plätze

Die Prototypen dienen zur Realisierung des Projektes „Welt, Wald, Gesellschaft“ sind ca. fünf bis sieben Meter Hoch und bestehen aus wetterbeständigen Materialien. Sie sollen in öffentlichen Räumen, auf Plätzen und Straßen, stehen.

Menü schließen